Nachhaltigkeit – auch im MarTech-Umfeld!

Was haben das Shoppen der neusten It-Pieces und die Auswahl eines geeigneten MarTech Tools in punkto Nachhaltigkeit gemeinsam? Eine ganze Menge, finden wir von YOUNITY. Warum? Das erklären wir Dir hier.

WRAP UP

  • Nachhaltigkeit ist gemäss aktuellen Studien auch im Marketing ein Top-Thema.
  • Nachhaltige Entscheidungen treffen wir bei der Auswahl von MarTech Tools ähnlich wie bei der Mode mit der Beantwortung weniger aber wichtiger Fragen.
  • Nachhaltig ist vor allem, das richtige Tool am richtigen Ort einzusetzen.

Jedes Jahr bewegen Singles Day, Black Friday und Cyber Monday die Konsumenten wieder dazu, ihre virtuellen oder realen Warenkörbe prall zu füllen und die Kasse dann mit dem sicheren Gefühl zu verlassen, richtig gute Entscheidungen getroffen zu haben. Dieses Jahr mischt sich zunehmend eine Gegenbewegung in den Kaufrausch: die Nachhaltigkeit. Auch im Marketing gehört das Thema aus Sicht Chief Marketing Officers zu den drei wichtigsten Themen für das nächste Jahr (die Studie dazu findest du hier).

Wir von YOUNITY haben uns bereits beim Relaunch im Sommer Gedanken zur Frage gemacht, welchen Beitrag wir gemeinsam mit unseren Kund:innen leisten können und wollen – schliesslich ist Nachhaltigkeit eine unserer Core Values. Kürzlich ist uns im Diskurs rund um die Rabattschlachten aufgefallen, dass es bei den Kaufentscheidungen zu Konsumgütern und MarTech (Marketing Technologie) einige spannende Parallelen gibt.

Nachhaltigere Entscheidungen treffen – aber wie?

Aktionen wie der Black Friday verführen Käufer dazu, den Erwägungsprozess zu überspringen und gleich zuzugreifen. Um nachhaltigere Entscheidungen zu treffen, sollten wir uns vor einem Kauf – sagen wir mal eines Pullovers – aber einige Fragen stellen: Brauche ich das Teil wirklich, oder lasse ich mich gerade davon blenden, wie toll der Pulli an meiner Arbeitskollegin oder in den Sozialen Medien aussieht? Sind Preis und Qualität ausgewogen? Passt das Teil zu meiner bestehenden Garderobe? Muss ich noch etliche Zusatzkäufe tätigen, bis ich ein passendes Outfit zusammenstellen kann? Alles Fragen, die im Kern gar nicht so anders sind als die Fragen, die man sich auch stellen sollte, wenn es um die Auswahl eines passenden MarTech (Marketing Technologie) Tools geht.

Genau wie bei potenziellen neuen Teilen für deinen Kleiderschrank solltest du beim Scouting einer MarTech Lösung einige Überlegungen anstellen. Dabei spielt es vorerst keine grosse Rolle, ob es sich hierbei um ein Tool fürs Customer Relationship Management (CRM), für dein Digital Asset Management (DAM) oder ein anderes Tool handelt. Um eine nachhaltige Entscheidung zu treffen, solltest du folgende Fragen beantworten können:

  1. Erfüllt das Tool objektiv wirklich meine Anforderungen? Oder sieht es bei der Demo oder beim Konkurrenten einfach gerade toll aus?
  2. Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis? Bringt mir das Tool einen wirklichen und messbaren Mehrwert? Werde ich damit zum Beispiel effizienter?
  3. Passt diese Lösung wirklich zu meiner bestehenden Systemarchitektur und meinen Prozessen? Kann ich die erforderlichen Schnittstellen sicherstellen, um die Funktionalitäten des Tools voll ausnutzen zu können?
  4. Wie hoch schätze ich den Aufwand ein, um das Tool zu implementieren und gegebenenfalls meine Mitarbeiter darin zu schulen?

Hast du diese Fragen beantwortet und bist noch immer vollends von einem Tool überzeugt? Wunderbar. Wenn nicht, zurück ins (virtuelle) Regal damit und weitersuchen – auch wenn’s manchmal schwerfällt. Wie in der Mode gibt es auch im MarTech Umfeld inzwischen ein riesiges Angebot. Verschiedene Tools bieten wiederum oftmals verschiedene Module und Ausbaustufen. Hier den Überblick zu behalten, up to date zu bleiben und dann die richtigen Entscheidungen zu treffen, ist komplex bis schier unmöglich.

Nachhaltigkeit ist, das richtige Tool am richtigen Ort einzusetzen

Genau hier können wir von YOUNITY dich unterstützen. Neben der Nachhaltigkeit setzen wir nämlich auch konsequent auf Systemunabhängigkeit. Das heisst, wir beraten neutral und verzichten auf Kick-backs. Warum? Weil wir überzeugt sind, dass nur ein neutraler Partner wirklich nachhaltige Empfehlungen für die Auswahl deines MarTech Tools erarbeiten kann.

Wir haben den Überblick über Innovationen und Trends sowie das Angebot an Technologien am Markt und sind in der Lage, genau diejenige Lösung auszusuchen, welche zu deinen Bedürfnissen passt – und zwar nachhaltig! Wir finden für dich also ein Tool, welches nicht einfach durch ein fancy User-Interface besticht, sondern beispielsweise durch den messbaren Effizienz-Gewinn, welchen du damit realisieren kannst. Eines, welches wie auf dich zugeschnitten ist – fast wie der perfekt sitzende Pullover. Denn: nur was perfekt passt, ist wirklich nachhaltig.

Bist du bereit, dein Marketing nachhaltig zu digitalisieren? Wir überzeugen dich gerne bei einem unverbindlichen Pitch davon, dass wir genau der richtige Partner für dein Vorhaben sind.

Triff jetzt eine richtig nachhaltige Entscheidung und vereinbare einen Termin mit uns!

Foto: Jordan Nix, Unsplash

Kommentar schreiben
Dieses Feld kann nicht leer sein.
Dieses Feld kann nicht leer sein.
Diese E-Mail-Adresse ist ungültig.
Sie müssen die Datenschutzbestimmungen akzeptieren.