In 9 Schritten zur passenden MarTech Systemlandschaft

Wie eine Softwareevaluation für Marketingtechnologien (MarTech) erfolgreich ist und auf was es dabei ankommt, erklären wir dir in diesem Beitrag.

WRAP UP

  • Insights in die professionelle Systemevaluation! Wir vermitteln dir wertvolles Wissen, wie du auf Grund deiner Geschäftsziele ein systematisches Technologie-Scouting startest. Du erfährst, wie Geschäftsprozesse, Geschäftsobjekte und Systemarchitektur in Harmonie funktionieren.
  • Eine Aufzeichnung aus der SOM Online Konferenz 2022 zeigt dir in 9 konkreten Schritten, wie wir von YOUNITY vorgehen, um für Unternehmen die besten Marketingtechnologien zu evaluieren.

Am 24. März 2022 durften wir an der SOM Online Konferenz aufzeigen, wie eine Softwareevaluation für Marketingtechnologien (MarTech Software) gemacht wird, damit auch jederzeit die Geschäftsziele verfolgt und erreicht werden. Grund dafür ist die schier endlose Auswahl an Technologien, mit welchen das Marketing heutzutage arbeiten kann – oder gar muss.

Die SOM ist in der Schweiz, Deutschland und Österreich ein bekanntes und beliebtes Format. Nun, wie die meisten Konferenzen in dieser Zeit, fand auch die SOM remote statt. Das ist natürlich wegen des fehlenden persönlichen Kontaktes etwas schade, jedoch haben wir dafür für dich auch eine Aufzeichnung im Petto.

WIR UNTERSTÜTZEN MARKETING-TEAMS UND TEILEN UNSER KNOW-HOW

Was können wir Marketingverantwortlichen an einer Konferenz erzählen, was sie nicht schon oft gehört haben? Wie können wir einen effektiven Wert vermitteln? Wie machen wir klar, dass der Verkauf nicht im Fokus liegt, sondern vielmehr der Know-how-Transfer zur Förderung eines digitalisierten und vielleicht transformierten Marketings? Diese Fragen stellen wir uns immer wieder, bevor wir der Öffentlichkeit Informationen zugänglich machen. Wir entschieden uns dieses Mal, dass wir richtig tief in unsere Karten blicken lassen! Wir verraten, wie Business und Technologie in Perfektion verschmelzen können und welche Massnahmen dafür notwendig sind. Und als wäre das nicht genug, stellen wir zugleich erstmals zwei selbstentwickelte Visualisierungen vor:

  • Die «Business Map für nachhaltige Digitalisierung»
    © Mario Kotschner, YOUNITY/Wirz
  • Der «Business Radar für nachhaltige Digitalisierung»
    © YOUNITY/Wirz

VISUALISIERUNGEN, WELCHE DIE BUSINESS ANALYSE BESCHLEUNIGEN

Die «Business Map für nachhaltige Digitalisierung» wurde bereits vor zwei Jahren entwickelt und hat nun ihren finalen Stand erreicht. Sie zeigt eindrücklich auf, ob die Geschäftsprozesse im Unternehmen in Bezug auf Systemarchitektur und Geschäftsobjekte effizient und effektiv sind, oder nicht. Sie ist ein entscheidender Indikator, welcher Business Analysten, Systemarchitekten, Prozessmanager und Softwareintegratoren für ihre IT und MarTech Strategy nutzen können, um eine nachhaltige und nachweisbare Verbesserung der derzeitigen Situation zu erzielen. Dabei basiert die Business Map auf dem «Triangle of technological efficiency» (© Mario Kotschner, YOUNITY/Wirz), welcher unterstreicht, dass eine Veränderung von Prozess, Objekt oder Kontext immer eine gegenseitige Wechselwirkung auslösen muss. Mario Kotschner – Erfinder und Entwickler der Business Map wie auch des Triangles – zitiert die Business Map wie folgt: «Everything you change, might change everything!». Wir von YOUNITY und unsere Kunden sind davon überzeugt, dass die Business Map ein essentieller Bestandteil für die nachhaltige und systemunabhängige technologische Weiterentwicklung eines Unternehmens darstellt.

Der «Business Radar für nachhaltige Digitalisierung» ist die zweite tolle Erfindung aus dem Hause YOUNITY. Er schafft es einfach und verständlich die eingesetzten Technologien und Systeme in einem Unternehmen darzustellen. Und zwar – was ihn entscheidend zu allen anderen Darstellungformen unterscheidet – in Bezug auf Aufgabe, Zweck und Kontext von Organisationseinheiten. Hierzu bedienen wir uns der Theorie von Domain-Driven-Design und schaffen mittels Pattern, Bounded Context und Building Blocks ein organisatorisches und technologisches Gefäss für Software und deine MarTech Stacks. Der Clou dabei ist, dass nicht die Technologie im Zentrum steht, sondern vielmehr der Zweck, welcher durch Technologie erfüllt werden soll. In Form unseres Business Radars visualisieren wir so eindrücklich Technologien, welche einen Zweck verfolgen und reduzieren so Redundanzen und Konflikte. Er ermöglicht eine umgehende Visualisierung des Optimierungspotenziales. Der Business Radar ist eine wahnsinnige Gesamtleistung von YOUNITY und entsprang in seinen Ursprüngen aus den Köpfen von Manuel Dahinden, Reto Ulrich und Philipp Schütz. Amazing job guys!

UNSER VIDEO ZEIGT DIR, WIE ES GEHT

Klar, du willst jetzt mal genauer Wissen, wo und wie die Business Map und der Business Radar eingesetzt werden. Und genau hier schliessen wir wieder den Kreis zur SOM Online Konferenz. Im nachfolgenden Video, oder auf unserem YouTube-Kanal, siehst du, wie wir gezielt analysieren und eine nachhaltige Veränderung in Unternehmen herbeiführen:

Möchtest du das Handout zum Video? Kontaktiere und schreibe uns im nachfolgenden Formular und gerne teilen wir mit dir unser Handout. Und sofern du Lust hast, lass uns über das Potenzial in deinem Unternehmen unterhalten! Und wenn du schon heute wissen möchtest, wie Fit dein Marketing ist, geht es hier zu unserem Online-Marketing-Fitness-Test!

Bild: Mitchell Luo, Unsplash

Kommentar schreiben
Dieses Feld kann nicht leer sein.
Dieses Feld kann nicht leer sein.
Diese E-Mail-Adresse ist ungültig.
Sie müssen die Datenschutzbestimmungen akzeptieren.